Die Mit­ar­bei­ter­bin­dung — Per­so­nal­bin­dung was sie als Arbeit­ge­ber wis­sen müssen

Die Mit­ar­bei­ter­bin­dung ist der Grad des Zusam­men­hal­tes zwi­schen dem ein­zel­nen Mit­ar­bei­ter und dem Unter­neh­men als Gan­zes. Zur Stär­kung der Per­so­nal­bin­dung kön­nen sei­tens des Unter­neh­mens zahl­rei­che Maß­nah­men ergrif­fen werden.

Eine hohe Mit­ar­bei­ter­bin­dung ist für ein gut funk­tio­nie­ren­des Unter­neh­men essen­ti­ell, da zufrie­de­ne Mit­ar­bei­ter sel­te­ner kün­di­gen. Dies ist gera­de bei gut qua­li­fi­zier­ten Fach­kräf­ten enorm wich­tig. Die finan­zi­el­len Ein­bu­ßen durch eine nicht mehr besetz­te, wich­ti­ge Stel­le eines High Per­for­mers und der Zeit­auf­wand um einen adäqua­ten Ersatz zu fin­den, kön­nen enorm hoch sein. Nicht zu ver­ges­sen ist auch der Arbeits­auf­wand für die Ein­ar­bei­tung eines neu­en Mitarbeiters.

 

Eine hohe Per­so­nal­bin­dung ist von Vor­teil für das Unternehmen:

ver­bes­ser­tes Arbeitsklima

Mit­ar­bei­ter füh­len sich wohl und gehen ger­ne zur Arbeit

Team- und Zusam­men­ar­beit wird gefördert

Durch Mit­ar­bei­ter­um­fra­gen kann man sehr ein­fach erfah­ren, wie hoch die Mit­ar­bei­ter­bin­dung der Ange­stell­ten aus­ge­prägt ist und wie zufrie­den sie sind. Durch eini­ge ein­lei­ten­de Fra­gen kann eine gute Bedarfs­ana­ly­se und Ein­ord­nung erfol­gen. Fol­gen­de Punk­te müs­sen dabei berück­sich­tigt werden:

  • Alter
  • Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit
  • Fami­li­en­stand
  • Bil­dungs­ab­schluss
  • Posi­ti­on

So las­sen sich die Bedürf­nis­se der Mit­ar­bei­ter sehr gut bestim­men. Je bes­ser man die Bedürf­nis­se kennt, umso schnel­ler und ziel­ge­rich­te­ter kann man die­se erfüllen.
Da es ver­schie­de­ne Arten der Mit­ar­bei­ter­bin­dung gibt, gibt es auch unter­schied­li­che Maß­nah­men und Instru­men­te, um die­se zu fördern.

Die Arten der Personalbindung

Oft­mals läßt sich durch das geschick­te Ver­bin­den meh­re­rer Kom­po­nen­ten eine gute bis sehr gute Mit­ar­bei­ter­zu­frie­den­heit her­stel­len. Vie­le Mit­ar­bei­ter­bin­dungs­in­stru­men­te und Mit­ar­bei­ter­bin­dungs­maß­nah­men sind auch ohne gro­ßen Auf­wand umzu­set­zen, wie zum Bei­spiel die Ver­bes­se­rung des Füh­rungs­stils oder fle­xi­ble­re Arbeits­zei­ten. Eine wei­te­re Idee ist die Ver­ga­be von Boni oder Prä­mi­en. Wenn man die Mit­ar­bei­ter direkt am Erfolg der Fir­ma betei­digt, ver­stärkt das vor­al­lem bei Mid-Per­­for­­mern die Leistung.

Egal wel­che Maß­nah­men man ergreift, es soll­te der Mit­ar­bei­ter das Gefühl haben, ein wich­ti­ger Teil im Unter­neh­men zu sein und dafür wert­ge­schätzt zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü